Sie befinden sich hier: Realschule Brakel > Open Space > Schulleben

Open Space 

Es liegen aktuell keine Termine vor!

O (H) Zwei!
Erfolge beim Landeswettbewerb "Chemie entdecken"


Entzündung der Sauerstoffblasen beim Oxireiniger

Lisa ist hoch konzentriert.

Stahlwolle brennt wie eine Achterbahn.

Etwas zu viel des Guten...

Für viele ist es nicht gerade ein Lieblingsfach. Und viele würden erst recht nicht am Samstagvormittag auch nur einen Fuß in die Schule setzen. Doch dass Chemie auch Spaß machen kann und Schule nicht zwingend am Freitag um halb Eins enden muss, wissen 18 Siebtklässler unserer Schule spätestens seit ihrer Teilnahme an „Chemie entdecken“ ganz genau.


15 der 18 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bekamen Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme an dem landesweiten Wissenschafts-Wettbewerb überreicht. Die Chemie- und Biologielehrerin Heike Meyer konnte mit den Leistungen ihrer Schützlinge zufrieden sein. Drei Schülerinnen - Sarmite Brestrich, Lisa Rochell und Yvonne Potthast - dürfen sich sogar über eine Urkunde freuen, die ihnen einen „besonders guten Erfolg“ bescheinigt.


„Chemie entdecken“ ist ein Experimentalwettbewerb des „Kölner Modells“, ein Arbeitskreis aus Lehrern, Vertretern der Universität Köln und der chemischen Industrie. Jugendliche der Klassen fünf bis zehn aller Schulformen in Nordrhein-Westfalen bekommen Anregungen zu spielerischem Experimentieren. Möglichst früh soll so Interesse an Chemie geweckt werden.


Das aktuelle Thema behandelte verschiedene Versuche rund um den Sauerstoff. So wurden Versuche mit Kerzen und Stahlwolle durchgeführt, Seifenblasen entzündet, die Wirkweise von Oxireinigern auf Hefe und Kleidung untersucht und erforscht, warum Vollwaschmittel besser wäscht als Colorwaschmittel.


Was es den Schülerinnen und Schülern genutzt hat, zwei Samstagvormittage für chemische Versuche zu opfern, wird sich der eine oder andere Leser fragen: Vermutlich eine große Menge an Sicherheit beim Experimentieren, entspannte Atmosphäre außerhalb von störendem Pausenklingeln, ruhiges und gewissenhaftes Arbeiten und eine Menge Spaß untereinander. Und der Eine oder Andere wird  festgestellt haben, dass Chemie zum einen auch Spaß macht, wenn es nicht knallt und stinkt und zum anderen doch nicht so schlimm ist, wie viele meinen…

 

 


Janik überprüft die Temperatur.

Jonathan und Tobias beim Ansetzen des Versuchs.

Chiara, Sarah und Lisa diskutieren.

Welches Produkt erzielt das beste Waschergebnis?

Martin und Daniel lassen es platzen.

Das Team:
Das Team
obere Reihe (v. l. n. r.): Chemielehrerin Heike Meyer, Janik Grewe, Tim Schulz, Daniel Weinreich, Daniel Ebbers, Marvin Robrecht
mittlere Reihe (v. l. n. r.): David Deese, Lukas Waldhoff, Janine Knoche, Sarah Titz
untere  Reihe (v. l. n. r.):´Christian Borgholte, Yvonne Potthast, Sarmite Brestrich, Lisa Rochell, Jonathan Isaak, Tobias Neufeld